walters blog
8Sep/12

How to: Setup eines Keyserver auf Debian System (Semplice-Linux)

Vorwort

Ein eigener Keyserver kann durchaus eine nützliche Sache sein, sei es als lokaler Server oder als Helferlein bei einer Keysiging-Party. In diesem 'rechte Hand am linken Griff' nutze ich die semplice-linux Distribution (basiert auf Debian sid). Der gesamte Vorgang ist bebildert. Die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten des Webservers werde ich hier, um nicht den Rahmen zu sprengen, nicht beleuchten.

1Sep/12

Crypto-Stick des German Privacy Foundation e.V. ./. USB-Token mit Gnupg-Smart-Card

Wo eigentlich liegen die Vorteile des vom German Privacy Foundation e.V. vertriebenen (entwickelten?) Crypto-Stick die einen Verkaufspreis von € 59,00 rechtfertigen?

Betrachte ich im Vergleich die Kombination ein USB-Token z.B. das Token V2 von gemalto und ein ganz normale Gnupg Smart-Card vom Hersteller ZeitControl.

1Sep/12

How to: Anmeldung mit Smart-Card oder USB-Token am lokalen Linux-System

Wieso eigentlich nicht die Smart-Card, bzw. USB-Token nicht auch zur Anmeldung am lokalen System nutzen? Es würde eine zusätzliche Sicherheit zur Verfügung stellen.

Wie immer stellt GNU/Linux Debian Sid mit GDM3 und XFCE4, tagesaktuell, seine Funktionalitäten zur Verfügung.

In Debian Main befindet sich 'libpam-poldi'.

1Sep/12

Vom Smart-Card Reader zum USB-Token

Vorwort

Der Einsatz von Smart-Cards, in diesem Fall einer Smart-Card die dem OpenPGP-Standard (auch unter der Bezeichnung Gnupg bekannt) kann, trotz der Limitierungen (RSA nur bis 3072 bit), sinnvoll sein. Ohne entsprechendes Lese- und Schreibgerät geht es jedoch nicht. Die wohl gängigsten Geräte hängen an einem USB-Port. Treiber für die Geräte gibt es sowohl für Windows Systeme als auch für Linux-Systeme. Der Betrieb der Hardware ist somit ohne schwitzen möglich.

31Aug/12

Raspberry Pi als Gnupg Keysigning Maschine – 1 –

Vorwort

Wie ich in diesen Beitrag angedacht habe, könnte der Raspberry Pi besonders für Windows-Anwender im Rahmen von Keysigning Party hilfreich sein.

In der dieser Beschreibung lasse ich Dinge wie Nutzung des LAN, ssh usw. draußen vor, da sich diese Anleitung an den weniger erfahrenen Windows-Anwender wendet.

31Aug/12

Gnupg Keysigning Party als Windows-Anwender

Bekanntlich ist der immer noch meist genutzte Desktop ein Produkt aus dem Haus Mircosoft, Windows XP und Windows 7 nehmen dabei die führenden Positionen ein.

Gnupg ist auch für diese Windows Produkte verfügbar. Die Installation erfordert kein tieferes Wissen um die Dinge und letztlich kann jeder Anwender die Installation - vorausgesetzt er hat ausreichende Rechte am System - durchführen. Weitere Ausführungen zum GpG4Win, nebst Download sind hier zu finden. Nach den Installation und der Erstellung eines Schlüssels steht dem Windows-Anwender die 'volle Macht' der Gnupg-Welt (Verschlüsselungen, Indentitätsnachweis, etc.) zur Verfügung.