walters blog
27Aug/12

FrOSCon 2012 – Fette Beute gemacht

Autor: Walter Güldenberg

Ich weiß jetzt geht der Neid hoch, so ein Unikat habe nur ich! In ein paar Jahren - falls ich mich dazu überhaupt breitschlagen lasse - wird es bei den einschlägigen Auktionshäusern viel Geld bringen.

Um welche Einzigartigkeit es sich handelt?

Ich schlenderte Sonntag über die FrOSCon und sah den Stand des Fedora-Linux Projekts. Hinter dem Tisch der mir nicht gänzlich unbekannte Sven Lankes. Wir kommen ins Gepräch (wer mich kennt der weiss ich bin eher aus dem apt (debian) Lager) und ich frage was ich denn tolles 'abstauben' könnte? Er bot mir eine DVD an. Da ging mir spontan durch den Kopf, nur ne DVD ist mir zu wenig. Also habe ich gehandelt und gesagt: Wenn ich ein Autogramm bekomme, dann nehme ich die DVD mit und verspreche auch sie mir anzusehen. Und nun bin ich mit Sicherheit der einzige der eine solche Trophäe bei der FrOSCon 2012 'geschossen' hat!

Fedora DVD mit Autogramm

Ähnliche Artikel

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Glückwunsch Walter, das hat wirklich nicht jeder. Auf die Idee muss man erstmal kommen!!!
    Leider hat sich aber wohl auch jemand beim Fedora- Stricktux eben des gleichen Sven Lankes gedacht: Fette Beute. 🙁

    http://stricktux.de/newsdetail.Stricktux-vermisst.newsDetail.c496ab1503a3de3511b4.de.html

    • Die Sache mit dem Stricktux ist nicht nett, ich würde sogar sagen, eine Sauerei.
      Manche Dinge muss man offenbar annageln. Beispiel dazu, wir hatten an Stand mehrere Schilder die sagten: USB-Stick tralala € 9,99. Da sehe ich eine zielgerichtete Hand die einen Beutel USB-Sticks ‚abgreifen‘ wollte. Ich habe spontan gefragt: Hast ne große Tüte dabei, dann packe ich dir auch gerne noch die Rechner, Monitore und Laptops ein und wenn du Kabel brauchst, dann leg ich dir die auch noch oben drauf … 😉


Trackbacks are disabled.