walters blog
15Dez/11

Vom Glück verfolgt – der Trip in den Norden, oder ein Hindernisrennen ;)

Autor: Walter Güldenberg

Bekanntlich bewege ich mich an diesem Wochenende Richtung Norden, nach Bremen und Hamburg.

Mal eben nach Bremen fliegen - von hier aus, bzw. von Köln, ist nicht. Da geht es immer erst mal nach München ... als vom Zeitaufwand her, vergiss es. Doch ich habe doch eigentlich Glück, denn zwei Jungs aus der Nähe pendeln jeden Freitag von Aachen, bzw. Horrem nach Bremen. Die Fahrt mit dem Auto ist schneller als die Reise mit der Bahn, meist finden wir interessante Gesprächsthemen und erheblich günstiger als mit der Bahn ist es sowieso.

Nun hatte ich auch für Morgen eine s.g. Mitfahrgelegenheit, bei Fahrer Nr. 1 Horrem - Bremen. Und, eine Grippe hat ihn überrollt und er fährt seine Liebste an diesem Wochenende nicht besuchen. Ist ja kein Problem, da ist ja noch Fahrer Nr. 2. Alles klar Walter dann fahren wir Freitag ... Und dann: Walter sorry Auto ist in der Werkstatt bekomme ich erst kommende Woche wieder zurück ...

Alternativen nicht mehr wirklich zu finden, also auf mit der DB. Gut ich werde 25% sparen, denn ich habe jetzt die Bahncard 25 😉 Aber schneller wird es damit auch nicht ... Fahrzeit rund 4,5 Stunden und zum Glück nur einmal umsteigen, durch Bahncard € 54,00 (ohne wäre es € 72,00).

Im Norden geht es dann wie folgt weiter, von Bremen Hbf mit der Tram nach Schwachhausen in das Hotel Heldt. Dann zurück zum Hbf Bremen und rein in einen Zug - ich denke ich nehme den Metronom - nach Hamburg Hbf, und von dort aus nach Barmbek zum Treffen im Orchideen Palast. Später dann zurück zum Hotel Heldt in Bremen-Schwachhausen.

Gut ist alles mit Aufwand verbunden, aber ich bin mir sicher die Treffen und die Gespräche sind es 100% wert! Und so am Rande, den Weihnachtsmarkt in Bremen - er wurde mir klasse geschildert - möchte ich einmal Live und in Farbe erleben.

Ähnliche Artikel

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. So ein Mist, Regen, Regen, Regen in Bremen … ob da der Weg zum Weihnachtsmarkt lohnt?


Trackbacks are disabled.