walters blog
1Nov/17

Im Dezember nach Hamburg – Vorbereitung

Autor: Walter Güldenberg

Planung der Anreise.

Wie schon angedeutet waren wir Samstag im Reisezentrum im Hauptbahnhof Aachen um die erforderlichen Reservierungen und Buchungen zu tätigen.

In meiner 'Vor-Rolli-Zeit' waren Reiseplanungen irgendwie einfacher: Ticket kaufen und fahren.

Wie üblich haben wir eine Nummer gezogen. An dem Tag war nicht sonderlich viel Betrieb, so war die Wartezeit überschaubar. Unser Ansprechpartner war der stellvertretende Leiter des Reisezentrums im Hauptbahnhof Aachen, ein sympathischer Mensch. Wir haben dem Herren unser Wünsche vorgetragen. Nach der Prüfung meines Behindertenausweis ging es an die Arbeit.

Gut ich hatte schon im Vorfeld über die Verbindungen geschaut und mir den IC der ohne Umstieg von Aachen nach Hamburg fährt. Vor zwei Jahren bin ich schon einmal mit diesem Zug gefahren. Leider gibt es bei der Rückfahrt keine Verbindung ohne Umstieg.

Ich sagte dem Herren ich wollte zwei Bahncards 'Probe' zu 19,-- € kaufen. Da meinte er die gibt es nicht mehr, aber jetzt haben wir die 'Jubiläums' Bahncard im Angebot, die kostet 25,-- € ist dafür aber auch ein ganzes Jahr gültig. Ok, gekauft. Dann ging es an die Arbeit. Da wohl eine Beta-Version der Software im Testeinsatz war dauert die Aktion ein wenig länger.

Dann kam die Ansage des Preises, 160,60 € inklusive der beiden Bahncards, der Sitzplatzreservierungen und den reservierten Plätzen für den E-Rolli. "Der Preis pro Person ist Ok und ist gekauft". "Nein, nicht pro Person sondern für Sie beide".

Ich kann nur sagen: klasse Preis, klasse Beratung!

Ja, diese Aktion war nicht in 5 Minuten erledigt und ich hatte den Eindruck das die Menschen in der Warteschlage einen leichten Hass auf uns hatten. Manche Dingen brauchen eben etwas mehr Zeit.

Leider war die Buchung der Ein- Aus- und Umstiegshilfen (es wird 'Kran' für den E-Rolli benötigt) nicht möglich. Derartige Leistungen können über das System maximal 6 Wochen vor Antritt der Reise gebucht werden. Der Herr von der DB hat dann versucht die Leistungen telefonisch zu buchen, da aber die Warteschleife von einer Wartezeit von ca. 30 Minuten ausging haben wir darauf verzichtet. Also werde ich nochmal hin rollen und diesen Service verbindlich buchen lassen.

DB ist nicht nur Müll, nein der Service war Ok, wie dieser Fall eindeutig zeigt und der Reisepreis ist unschlagbar in diesem Fall.

Ähnliche Artikel

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Trackbacks are disabled.