walters blog
14Mai/14

Aachener Brauhaus – Spargel

Autor: Walter Güldenberg

Mai 2014, Spargelessen im Aachener Brauhaus

Das Aachener Brauhaus Degraa gehört zu den Restaurants in Aachen die eine spezielle Spargel-Karte anbieten und da ich Spargel mag ...

Was mir direkt ins Auge ging, die Spargel-Karte wurde im Gegensatz zu den Vorjahren überarbeitet, so wird kein Steak mit Spargel, etc. mehr angeboten. Es soll mich nicht stören, ich liebe es ursprünglich und einfach, ausgelassene Butter und Schinken sind meine Wahl.

Meine Bestellung

  • Spargelcremesuppe
  • Spargel mit 'Schinkenduett', zerlassener Butter und Salzkartoffel
  • 0,5 l Öcher Lager

Die Spargelcremesuppe war mir zu dünn, ich mag sie etwas mehr gebunden, doch jeder mag es anders. Spargelscheiben bilden die Einlage.

Der Spargel - fünf recht dicke Stangen - hatte nur sehr minimale holzige Anteile die vernachlässigt werden können. Der Spargel war auf den Punkt gekocht. Natürlich wenn die Stangen 'dick' sind ist der Wasseranteil entsprechend hoch. Welches Gewicht der Spargel auf den Teller bringt kann ich nicht sagen. Die Kartoffel waren erwartungsgemäß gut zubereitet, die zerlassene Butter nicht überhitzt worden.

Der Schinken, je zwei Scheiben Hinterschinken und geräuchter Schinken. Der Räucherschinken hatte eine sehr starke Rauchnote, nicht ganz mein Fall da dieser Schinken alles übrige überlagerte.

Wie immer, nachdem ich den Spargel verzehrt hatte habe ich die restlichen Kartoffel in der verbliebenen zerlassenen Butter zerdrückt - ich liebe es, einfach köstlich.

Der Service

Unaufdringlich, zügig, gut.

Der Preis

Spargelcremsuppe 3,50
Spargel mit Schinken 16,50
0,5 l Öcher Lager 3,90

Einige Fotos

Ähnliche Artikel

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Trackbacks are disabled.