walters blog
21Mai/12

Umweltfreundlich zum Event, ein Test -1-

Autor: Walter Güldenberg

Der Transport ging doch schmerzfreier als ich anfangs dachte. Eine Sackkarre, drauf die Messekiste. Damit runter von der ersten Etage zur Bushaltestelle. Dann zum Hauptbahnhof und ab nach Köln. In der Messekiste befanden sich die üblichen Dinge, Gewicht der Kiste keine 50 KG.

Beim Regionalexpress mussten wir darauf achten das Abteil für Fahrräder zu erwischen, da sonst Treppen im Weg gewesen wären. Es scheint keine allgemeine Sache zu sein ob der Fahrrad-Wagen am Ende oder am Anfang des Zuges zu finden ist. Beim Weg von Aachen nach Köln befand sich der Wagon am Ende, auf dem Rückweg am Anfang des Zuges.

Geplant war eigentlich den Weg vom HBF Köln bis zum Media-Park zu 'wandern' da sich jedoch die Wolken verdichteten haben wir ein Taxi genommen.

Beim Rückweg haben wir die Strecke, denn nun war kein Regen zu befürchten, vom Media-Park bis zum HBF Köln 'erwandert'. Vor Abfahrt dort noch ein Kölsch bei Gaffel und zurück nach Aachen. In Aachen angekommen haben beschlossen nicht den Bus zu nehmen da es vom HBF zurück zur 'Geschäftsstelle' nur bergab geht ...

Fazit, mit nur einer Messekisse ist die Anreise für die Strecke Aachen - Köln durchaus mit dem ÖPNV machbar.

Ähnliche Artikel

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Trackbacks are disabled.