walters blog
18Feb/15

Tröötemann Verbrennung 2015 in Aachen

Autor: Walter Güldenberg

Verbrennung des Tröötemann 2015 in Aachen

Wie bereits in den Vorjahren so wurde auch Aschermittwoch 2015 der Tröötemann - eine Strohpuppe - in einem Müllcontainer vor dem Stadttheater Aachen verbrannt. Vorher gibt es einen kleinen Trauerzug bei dem die Blaskapelle auch nicht fehlt. Nachdem salbungsvolle Worte gesprochen wurde wird nach und nach der Tröötemann mit den Pechfackeln der Teilnehmer des 'Trauerzugs' in Brand gesetzt.

In anderen Orten wird ähnlich, meist erheblich aufwendiger, verfahren. In Köln wird der Nubbel verbrannt, in Düsseldorf ist es der Hoppeditz. In Jülich wird der Lazarus Strohmann nicht verbrannt. Zusammen mit Lazarus Strohmann findet ein Umzug durch die Stadt statt. Hierbei wird die Puppe an 'markanten Orten' gepreckt (in die Luft geworfen), letztlich wird Lazarus nicht verbrannt, sondern in der Rur ertränkt.

Fotostrecke

 

Ähnliche Artikel

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Trackbacks are disabled.